Häufig gestellte Fragen

In unserer Rubrik "Häufig gestellte Fragen" beantworten wir gern Ihre Fragen rund um das Ausgleichsverfahren.

Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie keine passende Antwort gefunden haben, wir helfen Ihnen gern weiter.

Allgemeine Fragen rund um das Umlage- und Erstattungsverfahren

Was bedeutet Umlage- und Erstattungsverfahren U1?

U1 ist die Umlage bei Krankheit. Sie betrifft alle Arbeitnehmer und Azubis eines umlagepflichtigen Arbeitgebers.
Umlagepflicht für die U1 besteht für Arbeitgeber die nicht mehr als 30 Arbeitnehmer beschäftigen (siehe Teilnahme am Umlage-und Erstattungsverfahren). 

Was bedeutet Umlage- und Erstattungsverfahren U2?

U2 ist die Umlage bei Schwangerschaft und Mutterschaft und betrifft alle Arbeitnehmer und Azubis eines umlagepflichtigen Arbeitgebers.
Umlagepflicht für die U2 besteht grundsätzlich für alle Arbeitgeber. 

Bis zu welchem Jahr kann ich Erstattungsanträge einreichen bzw. werden diese erstattet?

Der Erstattungsanspruch kann innerhalb von vier Jahren, nach Ablauf des Kalenderjahres seiner Entstehung, gegenüber der Ausgleichskasse geltend gemacht werden. Danach gilt er als verjährt.

 

Weitere Antworten finden Sie in unseren Rubriken Umlageverfahren, Erstattung U1, Erstattung U2 und Feststellungsverfahren.

 

Haben Ihnen die Informationen auf dieser Seite weitergeholfen?
Nutzerbewertung: 2.23/5 (30 Bewertungen)
Nutzen Sie unser Feedbackformular, um uns Ihre konkrete Meinung zu unseren Webseiteninhalten mitzuteilen: Feedbackbogen der BKK-Arbeitgeberversicherung